EDV-Schutzhinweise

EDV-Schutz- und Sicherheitshinweise

Hinweis: Bei Bekanntwerden von neuen Vorfällen wird diese Seite akutalisiert!

****************************************************************************

Phishingmail Dezember 2018: !!! BRANDAKTUELL !!!

(Beitrag vom 07.12.2018)

Ein neuerlicher Phishing-Angriff ist unterwegs! Deshalb bitten wir um besondere Vorsicht!

Absender bmf@bmf.gv.at (sieht sehr professionell aus) und hat den Betreff: Steuerverwaltung 0x/12/2018 - oder so ähnlich.

Eines vorweg: Das Finanzamt schickt diese Mail nicht aus. Die Kontaktaufnahme vom Finanzamt erfolgt mittels Brief (meist auch RSb oder RSa)

Umgang mit solchen Mails:
Bitte solche E-Mails unbedingt ingorieren und wenn möglich nicht öffnen.

Tipp:
E-Mail sofort löschen.
Bei Unsicherheit, bitte vorher mit dem "vermeintlichen" Absender telefonisch Kontakt aufnehmen.
Sensibler Umgang mit solchen Mails ist der BESTE Schutz.

Wie kann ich aber die Mail erkennen?
- Nachfragen beim Absender, ob diese Mail von ihm/ihr stammt.
- Die Nachrichten sind in "nicht gut formatiert, also der Zeilen oder Wörterumbruch" ist nicht korrekt.

Was haben wir als Maßnahme unternommen?
Es wurde diese Serviceseite aktualisiert
Ein Newsletter mit der Bitte um Vorsicht und Hinweis auf diese Seite wurde vor Wochen versendet.

Hier geht es zu dem Beispiel von diesem Phishing-Angriff

****************************************************************************

Betrugswarnung November 2018:

(Beitrag vom 19.11.2018)

Nach aktuellen Vorfällen in unseren Vereine warnen wir vor vermeintlichen Trickbetrügern:

Die Kassiere oder Obmänner werden vom "Kreditschutzverband 1809" angerufen und um finanzielle Auskunft gebeten. nach einiger Zeit dann auch vehement und mit Nachdruck.

Umgang mit sochen Anrufen:
Es ist kein Musikverein zu irgendeiner Auskunft (und schon überhaupt nicht über Telefon oder soziale Medien) über seine finanziellen Gebarungen verpflichtet.
Bitte keinerlei Auskunft geben. Schon gar nicht über Kontostände, -nummern etc. am besten sofort auflegen.

Information:
Bei allen Bezirkskassieren sind schon vor einigen Wochen Betrüger über E-Mail am Werk gewesen (siehe Beitrag zu Phishing-Angriffe auf unsere Mails).
Dank unserer aufmerksamen Kassiere ist aber nirgend wo etwas passiert.

Tipp:
Bitte diese Warnung ernst nehmen und alle informieren die mit Geld zu tun haben.

****************************************************************************

Phishing-Angriffe auf unsere Mails:

(Beitrag vom 02.10.2018 - hierzu wurde auch ein Newsletter ausgesendet)

Was sind Phishing-Mails?
(Auszug aus Wikipedia):
Unter dem Begriff Phishing (Neologismus von fishing, engl. für ‚Angeln‘) versteht man Versuche, über gefälschte Webseiten, E-Mails oder Kurznachrichten an persönliche Daten eines Internet-Benutzers zu gelangen und damit Identitätsdiebstahl zu begehen. Ziel des Betrugs ist es, mit den erhaltenen Daten beispielsweise Kontoplünderung zu begehen und den entsprechenden Personen zu schaden.

Umgang mit solchen Mails:

Bitte solche E-Mails unbedingt ingorieren und wenn möglich nicht öffnen.

Tipp:
E-Mail sofort löschen.
Bei Unsicherheit, bitte vorher mit dem "vermeintlichen" Absender telefonisch Kontakt aufnehmen.
Sensibler Umgang mit solchen Mails ist der BESTE Schutz.

Wie kann ich aber die Mail erkennen?
- Nachfragen beim Absender, ob diese Mail von ihm/ihr stammt.
- Die Nachrichten sind in "nicht korrekten" Deutsch verfasst.
- Im angehängten Fall auch interessant, dass die Nachricht "von einem I-Phone gesendet" wurde der Absender (Roland Fellner) aber so eines gar nicht besitzt.

Was haben wir als Maßnahme unternommen?
Es wurden die E-Mail-Adressen von der Homepage genommen.
Aktuell wird ein "Mail-Symbol" bei den Funktionärinnen und Funktionären angezeigt.
Nach der Auswahl des "Mail-Symbol" öffnet sich das Mailprogramm mit der E-Mail-Adresse der/des gewünschten Funktionärin/Funktionär.

Im Anhang haben wir euch zwei Beispiele angeführt, die einen Bezirksobmann (Roland Fellner) selbst betroffen haben.
Es ist absolute Vorsicht geboten!

Hier geht es zu dem Beispiel von diesem Phishing-Angriff