Von 20 Orchestern aus ganz Österreich belegte Oberösterreich mit seinen 3 Orchestern, dem JO Bad Leonfelden (Christian Dumphart), De´Jungen (Stefan Huber) und dem SBO der LMS Mattighofen (Christian Eitzinger) in der Gesamtwertung die Plätze 2, 3 und 6.!!! Zusätzlich wurden in AJ der Sieg durch das JO Bad Leonfelden bzw. der Sonderpreis für das beste vereinseigene Orchester gefeiert und in CJ konnten mit De´Jungen 2.0 und dem SBO Mattighofen die Plätze 1 und 2 erreicht werden. Das spricht für das tolle Leistungsvermögen unserer Jugend in Oberösterreich!

Hier der offizielle Bericht der Österreichischen Blasmusikjugend:

Landeck Wind das JBO der LMS Landeck gewinnt!

Am 27. Oktober 2019 fand der 9. Österreichische Jugendblasorchester-Wettbewerb in Grafenegg, Niederösterreich, statt. 20 Orchester aus Österreich und Südtirol stellten sich der Herausforderung und wurden von einer Fachjury bewertet. Weitere Höhepunkte waren die Preisverleihung des „JUVENTUS MUSIC AWARD 2019“, der Sonderpreis für das beste vereinseigene Orchester und die Verlosung des Sonderpreises „JBO goes Woodstock der Blasmusik“.

Die Orchester traten in vier Kategorien, abhängig vom Durchschnittsalter, an und mussten neben einem Pflichtstück auch ein Selbstwahlstück desselben Schwierigkeitsgrades vortragen. Den ersten Platz belegte das Landeck Wind das JBO der LMS Landeck gefolgt von der Jugendkapelle Bad Leonfelden und dem Youth Wind Orchester Project Retz, die punktegleich sind. Die besten Orchester je Kategorie waren mit der gleichen Punktezahl das Youth Wind Orchester Project Retz und  die Jugendkapelle Bad Leonfelden (AJ), das JBO Groß St. Florian (BJ), De'Jungen 2.0 (CJ) und Landeck Wind (DJ).

„Wir konnten heuer ein unglaubliches Niveau bei allen teilnehmenden Orchestern feststellen.“, gibt sich der Juryvorsitzende Gerhard Forman sehr zufrieden. „Alle Musikerinnen und Musiker können sehr stolz mit ihren Leistungen sein.“ Unter allen Orchestern wurde die Jugendkapelle Bad Leonfelden als das beste vereinseigene Orchester prämiert. 

Zudem wurde der Sonderpreis „JBO goes Woodstock der Blasmusik“ verlost. Das Orchester darf am Sonntag des viertägigen Musikfestivals in Ort im Innkreis ein halbstündiges Konzert  auf der Hauptbühne geben und einen beeindruckenden Auftritt vor einer unglaublichen Kulisse erleben. Ebenfalls vergeben wurde der „JUVENTUS MUSIC AWARD 2019“, der an das beste von 23 eingereichten Projekten aus Österreich und Südtirol vergeben wurde. Im diesen Jahr überzeugte das Projekt „Manege frei – Bürgerkapelle Gries“  aus Südtirol ein breit gestreutes Juryteam, bestehend aus ÖBV-Funktionären, Ministeriumsmitarbeitern und Personen aus österreichischen Jugendorganisationen. Zweiter wurde das Projekt der Akademischen Bläserphilharmonie Wien und Dritter das Projekt des Musikvereins Trachtenkapelle Molzbichl. 

Die Österreichische Blasmusikjugend gratuliert allen teilnehmenden Musikerinnen und Musikern sehr herzlich zu den ausgezeichneten Leistungen bei dem herausragenden Wettbewerb!

Fotos finden Sie hier:

https://jugend.ooe-bv.at/galerie/galerie-detail/bundeswettbewerb-fuer-jugendorchester